velophone.ch - Meldeplattform für Probleme im Veloalltag

Die Welt der Velofahrenden ist gerade in der schönen Jahreszeit pure Freude und Genuss. Aber es gibt auch viele kleine Ärgernisse im Veloalltag: wer hat sich nicht schon über verschmutzte Velospuren, zugewachsene Velowege oder schlecht abgesenkte Bordsteinkanten genervt? Ganz zu schweigen von einigen gefährlichen Stellen an grossen Kreuzungen, bei plötzlich endenden Velowegen oder querenden Tramschienen.

Die Behörden versuchen diese Missstände zu beheben und die Veloverkehrsförderung voranzubringen. Kinweise aus der Bevölkerung sind dabei eine gute Hilfe. Bisher musste man dafür zuständige Behörde und die entsprechende Kontaktadresse kennen. Eine einheitliche Meldeplattform für alle Gemeinden der Schweiz wäre die nutzerfreundlichere Variante. Genau diese Idee steckt hinter velophone, das vom Büro für Mobilität AG und PRO VELO Schweiz konzipiert und entwickelt wurde.

Mit velophone können die Velofahrenden diese Mängel einfach und schnell über eine Online-Plattform an die zuständige Behörde melden. Das ist sowohl unterwegs per SMS oder Tablet möglich, als auch zu Hause bzw. im Büro am PC oder Laptop. In fünf Schritten wird die Meldung erfasst und automatisch an die zuständige Fachstelle weitergeleitet. Eine Bestätigung mit allen Infos zur Meldung und zum Adressat folgt umgehend.

Pilotbetrieb 2013 in Bern, Biel und Köniz

Momentan befindet sich velophone im Pilotbetrieb. In dieser Phase sind nur Meldungen auf den Gemeindegebieten von Bern, Biel und Köniz möglich! Die drei Gemeinden sind über aktuelle Hinweise zu Mängeln und Hindernissen im Veloverkehr froh, sofern diese nicht bereits über die bisherigen Kanäle gemeldet wurden.